Der EMOTION.award 2017

Auch in diesem Jahr haben wir wieder großartige, inspirierende und tolle Frauen vorgeschlagen bekommen und zwar in folgenden Kategorien:

Frauen in Führung | Soziale Werte | Unternehmerin/Gründerin | Frau der Stunde | Hand in Hand

Die Abstimmungsphase ist bereits abgeschlossen. Herzlichen Dank fürs Mitmachen. Wir freuen uns sehr, dass so viele tolle Frauen vorgeschlagen wurden. Sehen Sie sich hier auch weiterhin alle Nominierten in der Übersicht an.

Über die Teams, die für den Sonderpreis 'Hand in Hand' nominiert sind, entscheidet die Jury.

Sie kennen den EMOTION.award noch nicht? Hier können Sie sich ausführlich über unsere Preisverleihung informieren.

Die Kandidatinnen

  • Frauen in Führung
  • Soziale Werte
  • Unternehmerin / Gründerin
  • Frau der Stunde
  • Hand in Hand
  • Alle Kategorien
Stimmen Sie mit einem Klick auf das rote Herz ab! Mit einem weiteren Klick auf eine Kategorie können Sie sich alle Nominierten daraus anzeigen lassen.
test t.
Hindi Kiflai, 40

Journalistin und Bloggerin

365 Tage Second Hand Kleidung tragen und keine neuen Sachen kaufen? Das geht, sagt sich die Frankfurter Radiojournalistin Hindi Kiflai und startete den Selbstversuch. Auf ihrem Blog „Daily Rewind“ hielt sie ihre Erfahrungen fest. Am Ende des Projekts standen 2016 eine Ausstellung im Frankfurter Museum für Angewandte Kunst, viel Feedback und eine neue Einstellung zum schnellen Konsum. Ihre „kleinen Schritte Richtung Nachhaltigkeit“ sind eine tolle Losmarschier-Hilfe für uns alle.

http://www.dailyrewind.de/

© PR
test t.
Iris Bornemann, 46

Gründerin und Geschäftsführerin von „Pericosa“

„Ich liebe es neue Dinge zu kreieren“, sagt Iris Bornemann und erfindet den praktischen Leder-Taschananhänger mit integriertem Hygiene-Handgel. Mit ihrem Label steht Iris Bornemann für aktuelles Design und gute Verarbeitung. Pericosa bietet Sets an, bestehend aus einem handgefertigten Leder-Taschenanhänger und dem speziell entwickelten Hygiene-Handgel mit Bio-Limetten Duft.

https://www.pericosa.de/

© PR
test t.
Aimie-Sarah Henze, 28

Gründerin von ArtNight und Gründerin von FIELFALT

Mit ArtNight verwirklicht Aimee-Sarah Henze ihre Vision Menschen durch kreative Erlebnisse zusammenzubringen und dafür die größte Plattform in Europa zu schaffen. Das funktioniert z.B. mithilfe von Malworkshops unter Anleitung von lokalen Künstlern. Mit FIELFALT hat sie bereits eine Plattform geschaffen, die Frauen vernetzt und weibliche Lebenskarrieren vorstellt und Vorbilder zeigt.

http://www.artnight.co/

http://fielfalt.de/

© PR
test t.
Ilseken Roscher, 38


Geschäftsbereichsleiterin Kommunikation und Unternehmenskultur, Pressesprecherin der IHK Schleswig-Holstein

Als Politologin und Medienwissenschaftlerin reizen sie die erklärungsbedürftigen und komplexen Themen – ein Grund für ihre Arbeit bei der IHK. „Um nach außen “fit für die Zukunft“ zu werden, müssen wir den größten Wandel bei uns selbst leisten“ weiß Iseken Roscher und stößt mit modernem Leadership und viel Mut den Veränderungsprozess der Kammer an. Mit ihrem Team gelingt es ihr, jeden dort abzuholen, wo er steht und ihn mit Wertschätzung und Respekt mitzunehmen. Für alle in der IHK eine Basis zur Entfaltung zu gestalten, dafür brennt Ilseken Roscher.


© Andreas Tamme
test t.
Meike Haagmans, 36

Gründerin und geschäftsführende Gesellschafterin der „JOVENTOUR UG“

„Machen, bevor es jemand anderes tut“: Joventour ist ein Reiseunternehmen für Linienbusreisen, das den deutschen Tourismusmarkt innovativ mitgestalten will. Das Besondere: Die Reisenden nutzen die öffentlichen Busse im Reiseland – das bedeutet faire, günstigere Preise und authentische Reiseerfahrungen. Im Jahr 2016 verzeichnete das Unternehmen einen Umsatz von 250.000 Euro, damit zeigt Haagmans, dass nebenberufliche Gründer nicht immer Kleinunternehmer sein müssen. 5 Tage die Woche ist Haagmans Flugbegleiterin, das Unternehmen gründete sie nebenberuflich.

http://www.joventour.de/

© Lynn Marie Zapp
test t.
Vanessa Maempel, 34

Gründerin „Yoga2b“

Vanessa Maempel ist nicht nur zertifizierte Yogalehrerin, sondern blickt auch auf eine Karriere bei internationalen Großkonzernen zurück. Sie ist die Initiatorin der Konferenz “Business meets Yoga”, Dozentin an der EBC Hochschule und ehrenamtliche Referentin bei Joblinge e.V. und Common Purpose. Mit ihrer Firma Yoga2b möchte sie Führungskräften und Entscheidern in Seminaren, Workshops und Online-Programmen zeigen, dass Yoga die Businesswelt bereichern kann. "Yoga bietet uns zahlreiche Tools, durch die wir zu Gelassenheit statt Verbissenheit finden. Wir lernen nachhaltigen Teamerfolg, statt einzelne Erfolgsmomente anzustreben. Und wir schaffen es dank Yoga unser Bewusstsein so zu fördern, dass wir unseren Job genießen, statt immer nur mehr zu wollen.“ 

http://www.yoga2b.de/

© Rieka Anscheit
test t.
Stephanie Schaub, 32, Anne Merle Stribeck, 30, Sandra Landwehr, 48, Birte Dendler, 35

Leitungsteam Chocoversum

Ein Museum voller Schokolade mitten in Hamburg! Die Gründerinnen von „Chocoversum“ machen das möglich. Ihr Credo: Individualität durch Freiräume. Die Gründerinnen vereint ihre Liebe zu Schokolade. „Unsere Unternehmenskultur basiert auf Leidenschaft, Loyalität, fachlicher Kompetenz und einem ausgeprägten Miteinander. Wir funktionieren nur als Gemeinschaft und übernehmen Verantwortung – für uns, unsere Kollegen und unseren Arbeitsplatz.“

http://www.chocoversum.de/

© Hachez Chocoversum GmbH
test t.
Dr. h.c. Claudia Fröhlich-Endres, 60

Unternehmerin, Geschäftsführung, Heilpraktikerin

Für sie ist das Glas immer halb voll: Dr. Claudia Fröhlich-Endres hat einen Abschluss als Kosmetikerin, ist ausgebildete Heilpraktikerin, Reiki-Lehrerin, Visagistin, Kosmetikerin, Bodybuilderin, Stilberaterin, Ehefrau und Mutter zweier Kinder. „Ich liebe meine Arbeit, mich spornen Herausforderungen an“, so Fröhlich-Endres. Ihre Fähigkeiten kombiniert sie zb. um Menschen medizinisch und kosmetisch durch ihre Geschlechtsumwandlung zu begleiten.

© PR
test t.
Miriam Wohlfarth, 47

Geschäftsführerin und Gründerin von RatePAY, Gründerin der Payment Exchange und Gesellschafterin der PBA Experts GmbH

„Begeisterung ist das Prinzip aller Möglichkeiten“, weiß Miriam Wohlfahrth und ist fasziniert von Technologien, die den Alltag verbessern. Wohlfahrth gehört zu den ersten, die die Online-Payment-Szene aufbauten. Sie verantwortet die Bereiche Sales, Business Development, Integration, Key Account Management, Marketing und PR. Außerdem unterstützt sie den Frauenbeirat der HypoVereinsbank (HVB) und den Women in Digital e.V.

https://www.ratepay.com/

© PR
test t.
Annette Pascoe, 43

Geschäftsleiterin Pascoe Naturmedizin
„Mit über 120 Jahren Tradition trotzdem so innovativ wie ein Start-Up-Unternehmen.“ Diese Vision verwirklicht Annette Pascoe vor allem durch ihre ganzheitliche Unternehmensführung. Mit viel Spirit präsentiert sich auch der neue Markenauftritt: Das Design ist nach Feng Shui Kriterien gestaltet und somit energetisch sowie ganzheitlich. Dieser Ansatz fruchtet: Neben steigenden Umsatzzahlen haben die eigenen Mitarbeiter Pascoe auf Platz 1 als „Deutschlands bester Arbeitgeber 2017“ gewählt. Frau Pascoes Energie hilft ihr auch privat: Sie managt eine Patchworkfamilie mit 7 Kindern.

https://www.pascoe.de/

© PR
Jessi B.
Dr. Sandra von Möller, 47

Gründerin und Vorstand von „KIDsmiling – Projekt für hilfsbedürftige Kinder und Jugendliche e.V.“
Geschäftsführerin von BÄRO GmbH & Co. KG

„Glücksmomente sind bei KIDsmiling an der Tagesordnung, weil wir in unseren Fußballtrainings erleben, wie Kinder aufblühen und Vertrauen in ihre eigenen Fähigkeiten entwickeln“, sagt Dr. Sandra von Möller. Ihren gemeinnützigen Verein hat sie gegründet, weil sie während ihres Referendariats als junge Juristin mit der Problematik der Kindesvernachlässigung konfrontiert wurde und dazu beitragen möchte, dass jedes Kind gleiche Chancen auf ein glückliches und erfolgreiches Leben hat – unabhängig von Herkunft oder den Umständen, in denen es aufwächst. Deshalb setzt sie sich auch für Flüchtlingskinder ein und wurde mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

http://www.kidsmiling.de/


© PR
test t.
Petra Müller, 49

Gründerin und Geschäftsleiterin von FOOD MOVEMENT

„Ernährung wird unterbewertet“, sagt die Bloggerin und Gründerin Petra Müller. Was gesunde Ernährung ist, darüber gibt es inzwischen jedoch unterschiedliche Ansätze. Ganz nach ihrem Motto „I do it my way“ hat Petra Müller durch ihre Autoimmunkrankheit selbst erfahren, dass Ernährung bei Krankheiten eine Besserung herbeiführen kann. Nach ihrem Blog „Freakfood“ folgte die Gründung des Vereins „Food Movement“. Sie will zeigen, was Ernährung verändern kann.

http://www.food-movement.ch/

© Katharina Lütscher
test t.
Katharina Wolff, 33

Executive Partner bei „D-LEVEL”

Unternehmenschefin, Autorin, Politikerin, Juristin, Personalberaterin, das alles ist Katharina Wolff. „Mein Job inspiriert mich jeden Tag“, sagt die Diplom-Juristin. Mit ihrer eigenen Firma „D-Level“ unterstützt Katharina Wolff sowohl Startups als auch Corporates bei der Digitalisierung. Ihr großes Plus: ein starkes Netzwerk und gutes Produktverständnis. Als Abgeordnete der Hamburgischen Bürgerschaft engagierte sich Wolff zu Themen der Netzpolitik und Gleichstellung, 2014 erschien ihr erstes Buch „Selbstverständlich Frau“.

https://www.d-level.de/

© Tina Demetriades
test t.
Isa Schneider, 30

Gründerin von „Küstenperle Strandhotel & Spa“

Eine Alternative für alle Sylt-Urlauber: Aus einer fixen Idee entsteht das Familienprojekt „Küstenperle“ ein 4-Sterne-Hotel und Spa, gelegen an der „Perlebucht“ in Büsum. „Mich motiviert die Freiheit“, sagt die Hotel-Direktorin Isa Schneider, die schon mit 14 Jahren große Pläne von der eigenen Selbstständigkeit hatte. Schneider und ihr Mann gehören zu den jüngsten Hotelier-Ehepaaren Deutschlands.

http://hotel-kuestenperle.de/

© Susanne Dittrich
test t.
Susi Leyck, 37

Geschäftsführerin der Fein & Fertig UG, Strategische Planung

In der Schwangerschaft, im Wochenbett, beim Stillen – in allen Phasen brauchen Mütter besonders gutes Essen. Dass das – zumindest als kompaktes Angebot in einem Online-Shop – nicht zu finden war, bemerkte Susi Leyck nach der Geburt ihrer eigenen Tochter. Und gründete es selbst. Inzwischen hat sich das Bestellvolumen für Gerichte und Snacks verdreifacht.

http://www.gesundundmutter.de/

http://www.feinundfertig.de/

© Lilli Lafeld
test t.
Ragnhild Struss, 38

Gründerin und Inhaberin Struss und Partner Karrierestrategien, Gründerin und Vorstandsvorsitzende Step up! Karrierewege e.V.

Ragnhild Struss möchte Menschen dabei helfen, wieder auf die innere Stimme zu hören. „Häufig tendieren Menschen dazu, ihre Ideen, Vorstellungen und Wünsche durch den Filter extrinsischer Faktoren gehen zu lassen.“ Mit 24 gründete sie ihre erste Firma für Karriereberatung. „Karriere heißt nicht höher, schneller, weiter, sondern im Einklang mit seiner Persönlichkeit und seinen Potenzialen zu handeln – beruflich wie privat“, weiß Struss.

http://www.strussundpartner.de/
http://www.stepup-ev.de/
http://www.be-brilliant.de/

© PR
test t.
Christina Burkhard, 39

Gründerin SHIFTSCHOOL

Die dreifache Mutter vertraut in ihrem Alltag auf drei Dinge, die sie motivieren: Mut, Verbindlichkeit und „einfach machen“. Gemeinsam mit ihrem Mann gründete Christina Burkhard mit SHIFTSCHOOL eine Brücke zwischen digitaler und analoger Welt – die erste „Akademie für digitale Transformation“. Dort gibt sie digitale Kompetenzen weiter, die ihre Kunden im Job anwenden und weiterbringen und flexibel mit dem digitalen Wandel arbeiten lassen.

http://www.shiftschool.de/

© SHIFTSCHOOL
test t.
Natascha Hoffner, 37

Geschäftsführerin und Gründerin von messe.rocks

„Think big! Klein wird´s von alleine!" sagt sich Natascha Hoffner um sich zu ermutigen größer zu denken. Ihre eigene Unabhängigkeit ist Quelle ihres Tatendrangs. Ihre private Messegesellschaft messe.rocks findet thematische Nischen für Messeausstellungen. „Wenn es dabei noch eine Messe ist, die Frauen dabei unterstützt "erfolgreicher" zu sein, dann ist das wirklich etwas ganz Besonderes“, so Hoffner.

http://www.messe.rocks/
http://www.her-career.com/

© Sung-Hee Seewald
test t.
Franziska Harr, 40

Gründerin von „Sissis Traumland“

Baby- und Kindermoden-Manufaktur: Unter ihrem Label „Sissis Traumland“ entwirft die dreifache Mama und studierte Bekleidungsingenieurin aus Baden-Würtemberg passende Bekleidung für Frühchen, sowie mitwachsende Trachtenmode für Kinder und lebt ihren Traum. „Meine größten Quellen der Inspiration sind meine Kinder“.

http://www.sissis-traumland.de/

© Keidel
test t.
Dr. Sonja Lechner

promovierte Kunsthistorikerin und Geschäftsführung Kunstkonnex Artconsulting

Für sie birgt jeder Tag eine neue spannende Herausforderung: Dr. Sonja Lechner Frau Dr. Lechner kuratiert mit ihrem Team Ausstellungen für Museen, Galerien und Unternehmen, ist Mutter einer Tochter, Ehefrau, organisiert Netzwerktreffen für Frauen, wie den „Ladies Art Lunch“ und macht sich für flexible Arbeitszeitmodelle stark: „Mitarbeiterinnen, die das Gefühl haben, ihre jeweilige persönliche Situation in der Arbeitswelt respektiert zu sehen, arbeiten ohnehin meiner Erfahrung nach unglaublich engagiert und effizient!“
Sie kann ihr Publikum inspirieren, aber auch Schwäche zeigen, indem sie von bewegenden Erlebnissen erzählt.

http://www.dr-sonja-lechner.de/

© Ina Zabel
Mehr laden Lade ...

Autoposting

Vereinfache den Weg um deine Momente auch bei kommenden Produkttests zu teilen und aktiviere hier das Autom. Veröffentlichen für deine Plattformen. Wir posten außschließlich deine Inhalte in deinem Namen, wenn wir direkt vorher dich um Erlaubnis gebeten haben.

×

Danke!

Ihre E-Mail Adresse ist jetzt bestätigt.


Zur Seite

×

Danke!

Ihre E-Mail Adresse ist bereits bestätigt.


Zur Seite

×

Entschuldigung!

Beim Bestätigen Ihrer E-Mail Adresse ist ein Fehler aufgetreten.


Zur Seite

×

Abmelden

Die Abmeldung war erfolgreich

Schließen
×

Entschuldigung

Zugangsdaten sind ungültig Sie müssen eingeloggt sein, um diese Ressource nutzen zu können Sie müssen für diesen Test freigeschaltet sein, um diese Ressource nutzen zu können Das Formular wurde bereits zu oft ausgefüllt Die Datei ist zu groß. Der Dateityp ist nicht akzeptiert. Unbekannter Fehler

×

Login

Melde dich hier mit deinem Account an.
Prüfe Dein E-Mail Postfach und klicke auf den Zurücksetzen Link. Prüfe auch deinen Spam-Ordner.
×

Neues Passwort

Setze hier dein neues Passwort.
Speichern
Dein neues Passwort ist gespeichert
Schließen
Beim Speichern des neuen Passworts ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es erneut oder lasse dir einen neuen Zurücksetzen-Link zuschicken.
Schließen
×

translation missing for 'account.titleLoggedin'

Melde dich hier mit deinem Account an.
Schließen
×

FAQ's

1. Ich bin nominiert worden. Was passiert jetzt? 
Herzlichen Glückwunsch! Jemand ist der Meinung, dass Sie außergewöhnliches leisten. Die Emotion Redaktion wird Sie kontaktieren. Wir möchten Sie näher kennenlernen und werden Sie bitten, uns einige Fragen zu beantworten und ein Foto in druckfähiger Auflösung zum Abdruck zur Verfügung zu stellen.

2. Ich habe der Redaktion meine Informationen zur Verfügung gestellt. Was passiert damit?
Wir nutzen unseren Austausch, um ein Kurzportrait über Sie zu verfassen. Dieses wird im Heft und Online auf Emotion.de veröffentlicht. So können unsere Leserinnen erfahren, was Sie tun und für Sie abstimmen. Eine Stimmabgabe per Email ist NICHT möglich und wird nicht gezählt.

3. Bis wann kann ich Frauen vorschlagen? 

Der Einsendeschluss für Vorschläge ist der 15. Februar 2018. Die Redaktion wird in diesem Jahr eine Auswahl unter allen Nominierten treffen, die auch in der EMOTION-Ausgabe #5, 2018 und auf EMOTION.DE erscheinen wird.

4. Wer entscheidet, wer gewinnt? 
Sie! Die Leserinnen, die Freunde, die Bekannten. Ab dem 04. April findet für dreieinhalb Wochen ein Online Voting statt, das in jeder Kategorie die drei erfolgreichsten Frauen entscheidet. Aus diesen Finalistinnen wird die Gewinnerinnen jeder Kategorie von unserer Jury gekürt.

5. Wie kann ich die Frau, die ich nominiert habe, weiter unterstützen?
Indem Sie den Link zur Website EMOTION.DE und zum Voting über alle Kanäle streuen. Teilen Sie Ihre Begeisterung für Ihre Kandidatin über Twitter und Facebook, via Email und Mundpropaganda. So tragen Sie Ihren Teil dazu bei, dass Ihre Favoritin eine der Finalistinnen wird.

6. Wen kann ich nominieren? 

Jede Frau, die Sie begeistert. Wir suchen keine Frauen, die durch ihren Status oder ihre Visitenkarte brillieren, sondern Frauen, die Besonderes leisten.
  1. Kandidatinnen für Frauen in Führung sind Frauen, die einen innovativen Führungsstil haben, die eine besondere Firmenkultur fördern, die Mitabeiterförderung neu definieren. Und Frauen, die sich in Männerdomänen einen Namen verschafften konnten, die den Weg für andere Frauen ebnen.
  2. Kandidatinnen für Soziale Werte engagieren sich für die gute Sache – ob beruflich oder privat. Das geht weit über Flüchtlingshilfe hinaus. Sie setzen sich für Schwache ein, sie bekämpfen Ignoranz und Ungerechtigkeit, sie schenken Sicherheit in unsicheren Zeiten. Sie sprechen für die, die keine Stimme haben. Für Frauen, Obdachlose, Kinder, Kranke, Menschen mit Handicaps und Bildungsschwache.
  3. Gründerinnen/Unternehmerinnen sind Kandidatinnen, die unsere Wirtschaft prägen und ihre Ideen umsetzen. Sie schaffen Produkte, Dienstleistungen und Arbeitsplätze. Sie warten nicht ab, sie tun.
  4. Eine Frau der Stunde macht sich stark für aktuelle Themen. Sie kennen jemanden, der Bürgerinitiativen gegründet hat? Den örtlichen Womens March organisiert hat? Die einen der NSU-Ausschüsse leitet? Wir suchen hier Frauen, die unser Leben besser machen, in dem sie handeln.
  5. Der Sonderpreis Lebenswerk kommt von uns, von Herzen. Wir ehren eine Frau, deren Biografie uns zum Schwärmen bringt. Die Nominierungen kommen ausschließlich aus unserer Redaktion. Auch hier wird die Jury entscheiden.
Der Sonderpreise Hand in Hand ehrt die Zusammenarbeit und das Team. Die Versicherung Hanse Merkur und Emotion möchten Teams auszeichnen, die Zusammenarbeit neu definieren. Wo Austausch und Miteinander groß geschrieben werden. Teams die Gemeinschaft groß schreiben, ohne Individualität zu schmälern. Der Sonderpreis ist mit 5000€ dotiert uns steht deshalb nicht zum öffentlichen Voting. Hier wird eine Jury aus Vertretern des Emotion Verlags und der HanseMerkur Versicherung auswählen.

7. Was unterscheidet 
Hand in Hand von den anderen Kategorien?
Die Auszeichnung für Hand in Hand wird von der Hamburger Versicherung HanseMerkur gestiftet und ist mit einem Preisgeld von 5.000€ dotiert. Er wird verliehen an Teams ab zwei Personen, die erfolgreich gemeinsam neue Ideen verwirklichen füreinander einstehen und so tolle Vorbilder in Sachen Kooperation sind. Denn Hand in Hand funktioniert einfach alles besser. Wenn Sie also in besonderen Teamstrukturen arbeiten, nie gemeinsam am Arbeitsplatz sind aber trotzdem wie eine Einheit funktionieren, wenn es in ihrem Unternehmen Jobsharing und innovative Teilzeitprogramme gibt, wenn Ihr Team großes geleistet hat oder Sie Menschen kennen, die den Begriff Teamwork neue definieren. Ob selbstständig oder angestellt, ob im Start Up oder innerhalb eines Konzerns: Bewerben Sie sich für Hand in Hand oder schlagen Sie uns ein Team vor, von dem Sie glauben, dass es sich bewerben sollte.

8. Benötigt 
Hand in Hand eine besondere Bewerbung?
Wir wünschen uns grundsätzlich eine gute Begründung für alle Nominierungen. Bei Hand in Hand freuen wir uns, wenn Sie genau beschreiben, was das nominierte Team auszeichnet. Welche Prozesse, welche Themen, welche Regeln sorgen für den gemeinsamen Erfolg? Welche Zeile haben Sie sich gesetzt und wie haben Sie die Strukturen etabliert? Erzählen Sie uns ihre Geschichte so ausführlich wie nötig und so kurz wie möglich. Genaue Richtlinien finden Sie auch hier(www.emotion.de/hand-hand-sonderpreis).

9. Wie und wann erfahre ich, ob ich gewonnen habe?
Alle Finalistinnen werden von unserem EMOTION Event-Team kontaktiert. Wir senden ab Mitte Mai eine Nachricht an alle Nominierten, dass die Entscheidungen gefallen sind, können aber leider nicht gewährleisten, alle Nominierten einzeln anzuschreiben. Wir informieren lediglich die Finalistinnen jeder Kategorie persönlich. Die Entscheidung der Jury fällt Ende Mai. Die Gewinnerinnen werden Ende Mai benachrichtigt.

10. Wann und in welchem Rahmen findet der Award statt? 

Wir verleihen den Award Ende Juni im Rahmen einer Galaveranstaltung in der Hamburger Leiszhalle. Karten für das Event sind nicht käuflich erwerbbar. Nur die Finalistinnen, also die Top 3 aus jeder Kategorie, erhalten eine Einladung.

×

Teilnahmebedingungen

Teilnahmeberechtigt sind alle Personen außer Mitarbeiter der beteiligten Firmen und deren Angehörigen. Teilnahmeberechtigt ist jeder ab 18 Jahren mit Ausnahme der o.g. Personen. Bei einem Gewinnspiel werden die Gewinner unter allen Teilnehmern durch das Los ermittelt und anschließend schriftlich benachrichtigt. Sie erklären sich mit der Veröffentlichung ihres Namens und Wohnorts einverstanden. Eine Barauszahlung des Gewinnwertes ist nicht möglich. Der Gewinn wurde uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt. EMOTION behält sich das Recht vor, das Gewinnspiel aus wichtigem Grund jederzeit zu beenden oder zu unterbrechen. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere dann vor, wenn der planmäßige Ablauf des Gewinnspiels gestört oder behindert wird. Sofern Gewinnerpakete an die Redaktion zurückgeschickt werden, weil Adressangaben unvollständig oder falsch sind, behält sich die Redaktion ebenfalls das Recht vor, einen neuen Gewinner zu ziehen. Bei Gewinnspielen, in denen der/die Teilnehmer/in lediglich seine/ihre E-Mail-Adresse angibt, erfolgt im Falle eines Gewinns seitens der Redaktion eine Rückfrage nach der Zustelladresse. Sollte der/die Gewinner/in nicht innerhalb einer Frist von drei Wochen seit Versenden der Benachrichtigung eine Zustelladresse mitteilen, so behält sich die Redaktion vor, einen neuen Gewinner zu ziehen. Die Teilnahme setzt online die Zusendung des Onlineformulars voraus. Ausdrücklich ausgeschlossen von der Teilnahme sind solche Zusendungen, die beauftragte Unternehmen für ihre Kunden vornehmen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
×

Profil melden

Bitte wähle mindestens einen der folgenden Gründe, warum du dieses Profil melden möchtest.

Abschicken
Danke für deine Unterstützung. Das Community Management wird deine Meldung überprüfen und bei Bedarf entsprechende Schritte einleiten.
Zur Startseite
×

Adressänderung

Die Adressänderung war erfolgreich

Die Adressänderung war leider nicht erfolgreich. Bitte später nocheinmal versuchen.

Schließen